Aktuelles


Zurück zur Übersicht

01.04.2019

QM-Symposium / VDA-Band 2 - Produktionsprozess- und Produktfreigabe / PPF

Hr. Michael Fokken von Volkswagen und Hr. Michael Kless von Daimler haben den aktuellen Stand vom Arbeitskreis VDA 2 - Produktionsprozess- und Produktfreigabe dargestellt (der Gelbdruck soll Mitte Mai 2019 veröffentlicht und der Rotband soll Ende Sept. 2019 vom QMA freigegeben werden).
Das Ziel des Arbeitskreises ist die Aktualisierung und Überarbeitung der Inhalte.
• Dabei soll die Bemusterungsabstimmung verpflichtend werden (Kunde  Organisation  Lieferant).
• Die Durchführungsverantwortung für die PPF hat die Organisation; die Bemusterung kann auf vor Ort beim Lieferanten stattfinden (z.B. im Rahmen vom Leistungstest).
• Statt 4 soll es nur noch 2 Vorlagestufen geben mit Konkretisierung zur Durchführung, Abstimmung und Vorlage.
• Die Lieferantenselbstbeurteilungen sollen mit neuen Vorlagen aufgewertet.
• Ein Abgleich mit dem PPAP-Verfahren soll erreicht werden (durch Übernahme der fehlenden Forderung zu den qualifizierten Laboratorien).
• Zusätzlich soll es eine neue Aussage zur Requalifikation sowie 2 neue Vorlagen für den Teilelebenslauf und die PPF Nachweisführung geben.
• Software wird als neuer Bestandteil in die PPF aufgenommen (Methoden zur Bewertung der Software inkl. Automotive SPICE).



Zurück zur Übersicht